Willkommen auf der Homepage der Turner(innen)
des
SV Einheit Borna e.V.

Neuigkeiten

Paarturnen
28.04.2015 - 14:14
Paarturnen – Borna bei den Jüngsten erfolgreich
Zwei Leipziger Traditionsvereine und die Turnerinnen aus Frohburg waren am Wochenende zu Besuch in der Zwiebelstadt und turnten um die begehrten Medaillen beim Paarturnen. Bereits zum 21. Mal wurde der ungewöhnliche Wettkampf in Borna ausgetragen. Den klassischen Turnvierkampf teilen sich dabei zwei Turnerinnen und jeder kann seine stärksten zwei Geräte turnen.
In der Altersklasse 6 und 7 konnten die Bornaer Mädels gleich einen Dreifacherfolg verbuchen. Yara Poitzsch und Mira Sporbert siegten dabei knapp vor Lina Grüttner und Marie Ottlik und auch Platz 3 ging durch Marie Weißenberger und Hanna Jungmann nach Borna. Den fünften Rang erreichten Nele Leichsenring und Lene Rohnke aus Frohburg.
Die Bronzemedaille konnten sich in der Altersklasse 8 und 9 Josephine Madry und Emilia Oswald aus Frohburg sichern. Die Bornaerinnen Sydney Freier und Annalena Krock hatten bei den 8 und 9-jährigen an diesem Tag Pech am Balken und mussten einen Sturz in Kauf nehmen. Dennoch konnten sie Platz 4 erreichen. Dicht gefolgt von Thessa Hubl und Sally Freier. Auf Platz 6 kamen Pita Beyer und Melissa Gottwald.
Das größte Starterfeld war in der Altersklasse 10 und 11 zu verzeichnen. 13 Paare kämpften hier um die ersten Plätze. Knapp ging es an allen vier Geräten zu und fast alle Paare konnten über 34 Punkte erturnen, was für eine hohe Leistungsdichte in dieser Altersklasse spricht. Alissa Grüttner und Jolina Bergbauer aus Borna konnten sich hinter zwei Leipziger Paaren den Bronzerang sichern. Jolina erturnte sich dabei den höchsten Punktwert am Boden. Lucie Löbel und Kimberly Bergmann errichten Rang 9 und Chiara Franke und Xenia Kunze Rang 11.
Einen weiteren Erfolg für Leipzig konnten Charlott Breest und Svenja Nath erreichen. Bei den 12 bis 15-jährigen erturnten sich die Frohburger Jill Christopher und Anna Frank einen guten Bronzerang.
Mit sehenswerten Übungen beeindruckten die Kürturnerinnen Kampfrichter und Zuschauer. Überschläge und Flick-Flacks gehörten zum Repertoire der Mädels. Vanessa Kuhmeiser und Maria Müller zeigten, dass sie die schwierigen Anforderungen gut beherrschen und wurden mit Platz 2 belohnt. Knapp dahinter erreichten Jasmin Ludwig und Sabrina Lohse den Bronzerang. Emily Löbel und Caren Metzler kamen bei ihrem ersten Kürwettkampf auf Platz 7.
Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 0 Kommentar(e) anzeigen
Vereinsturnen
23.03.2015 - 14:26
Mitte März trafen sich alle Turner und Turnerinnen des Vereins, um das neue Wettkampfjahr zu beginnen und die zum Teil neuen Übungen unter Wettkampfbedingungen zu zeigen.
Besonders viel Beifall erhielten die Mädchen der Altersklasse 9 bis 14, die sich an technisch anspruchsvolle Kürübungen herantrauten. Emily meisterte hierbei alle vier Geräte souverän und ohne großen Patzer und sicherte sich Gold, vor der erst acht Jahre alten Sydney Freier. Platz 3 ging an Aimee Scheil, vor Jolina Bergbauer, Kimberley Bergmann und Lia Krall.

Die zehnjährige Lucie Löbel zeigte an diesem Tag ihr Können bei den Pflichtübungen und siegte. Auf Platz 2 folgte Xenia Kunze, vor Alissa Grüttner und Chiara Franke.

Auch die allgemeine Turngruppe nahm an diesem Tag am Wettkampf teil. Bei den Größeren zeigte Emily Jungnickel, was in ihr steckt und gewann vor Katharina Plischke. Gleiches gelang Cassidy Haase bei den Jüngeren vor Emma Frenzel.

Bei den Achtjährigen gab es zwei Goldmedaillen zu vergeben. Thessa Hubl und Sally Freier erreichten nach vier geturnten Geräten exakt die gleiche Punktzahl und bekamen somit beide Gold. Annalena Krock sicherte sich Bronze vor Pita Beyer.

Die Turnerinnen der Altersklasse 7 lieferte sich einen spannenden Kampf, um die ersten Plätze. Viele Mädchen turnen hier auf einem hohen Niveau. Lina Güttner zeigte an allen vier Geräten die besten Übungen und gewann, vor Nele Böer und Marie Ottlik. Auf Platz vier folgte Cecile Thumer, vor Hanna Jungmann, Maya Ludwig, Mira Sporbert und Alina Nentwich. Alle Turnerinnen konnten im Vierkampf über 34 Punkte erreichen, was für eine hohe Leistungsdichte spricht.

Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 0 Kommentar(e) anzeigen
Neue Bilder online
10.01.2015 - 20:57
Nach technischen Problemen sind nun endlich die Bilder vom Mannschaftspokal in Frohburg, Weihnachtsturnen und den KJSS in Markkleeberg online.
Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 1 Kommentar(e) anzeigen
Mannschaftsokal in Frohburg
07.12.2014 - 14:24
Die Kleinsten am erfolgreichsten

Auch in diesem Jahr luden die Frohburger Turner um ihre Chefin Doris Gey die Bornaer zu ihrem Vergleichskampf ein. Neben Borna traten auch die Gastgeber, Turbine Leipzig und der TV Markkleeberg an, um um die begehrten Pokale zu kämpfen.

Bei den Jüngsten traten die Zwiebelstädter gleich mit 12 Nachwuchsathletinnen an. Alle Mädchen hatten sich aufgrund der Trainingsleistungen für den Wettkampf empfohlen und es konnten somit sogar zwei Mannschaften aus Borna ins Rennen geschickt werden. Die erste Mannschaft sicherte sich hinter den Leipzigern Platz 2 und auch die zweite Mannschaft konnte mit Platz 4 zufrieden sein.
Nele Böer konnte sich mit souveränen Übungen an allen vier Geräten sogar den Tagessieg bei den Sechsjährigen sichern, knapp vor Cecile Thumer und Marie Ottlik. Auf den Plätzen vier bis 7 folgten die Bornaerinnen Lina Grüttner, Hanna Jungmann, Mira Sporbert und Yara Poitzsch. Ein toller Erfolg!
In der Altersklasse 7 war Annalena Krock mit Platz 5 die Beste aus Bornaer Sicht. Sally Freier schaffte Platz 7. Thessa Hubl schaffte bei ihrem ersten Wettkampf Platz 8, dicht gefolgt von Melissa Gottwald auf Platz 9 und Sally Stenzel auf Platz 11.

Nur zu dritt und damit ohne Streichwert mussten die Turnerinnen der Altersklasse 8 und 9 auskommen. Xenia Kunze, Chiara Franke und Sydney Freier meisterten diese schwierige Aufgabe jedoch bravourös und leisteten sich keinen einzigen großen Fehler. Im Mannschaftsergebnis wurden sie dafür mit einem zweiten Platz belohnt. Sydney schaffte bei den 8-jährigen ebenfalls Platz 2, vor Chiara auf Platz 3. Xenia stand mit Platz 3 ebenfalls auf dem Podest bei den Neunjährigen.

Den Silberrang erturnten sich auch die Mädels der Altersklasse 10 und 11. Leni Naundorf konnte in der Altersklasse 10 Platz 2 erkämpfen. Alissa Grüttner wurde Vierte und Kimberly Bergmann komplettierte mit Platz 6. Miriam Prinz zeigte bei den 11-jährigen, dass sie die Pflichtübungen gut beherrscht und wurde Zweite.

Lia Krall und Emily Löbel traten bei den Ältesten an. Die Elfjährige Lia hatte noch ein paar Probleme am Sprung und am Stufenbarren, turnte aber eine der besten Bodenübungen des Tages. Am Ende wurde sie 9. Emily zeigte an allen Geräten eine technisch gute Grundausbildung, musste aber leider am Balken ein Mal vom Geräte gehen. Am Ende wurde sie mit Platz 2 belohnt.

Ein liebes Dankeschön gilt allen Eltern, die mitgereist sind und ihre Kinder tatkräftig unterstützt haben, sowie den Bornaer Kampfrichtern Ines Müller und Isabel Eisenschmidt und den betreuenden Übungsleitern an diesem Tag.
Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 0 Kommentar(e) anzeigen
Vergleichskampf mit Turbine Leipzig
23.09.2014 - 20:38
Bornas Turnerinnen kehren mit zwei Siegen aus Leipzig heim
Ende September luden die Turnerinnen von Turbine Leipzig die Bornaer Mädchen zum Vergleichskampf ein. Der zur Tradition werdende Wettkampf findet in der Trainingshalle der Leipziger statt und ermöglicht auch den zuschauenden Eltern ein direktes Dabeisein am Geschehen. Bei den Jüngsten der Altersklasse 6 waren die Bornaerinnen gleich mit sechs Nachwuchsathletinnen am Start. Nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ überzeugten die Zwiebelstädterinnen und standen gleich zu dritt auf dem Siegerpodest. Lina Grüttner sicherte sich dabei verdient den Tagessieg und erreichte an drei Geräten sogar die magischen neun Punkte. Eine tolle Leistung! Dem stand allerdings auch Hanna Jungmann in nichts nach und belegte Platz 2, knapp vor Cecile Thumer. Die guten Ergebnisse komplettierten noch Marie Ottlik, Yara Poitzsch und Alina Nentwich mit den Plätzen 5,6 und 8. Annalena Krock hielt bei den Siebenjährigen gut mit der Leipziger Konkurrenz mit und verpasste mit Rang 4 nur ganz knapp das Podest.
Ihre Trainingsleistung abrufen konnte an diesem Tag auch die neunjährige Xenia Kunze. Sie beeindruckte vor allem mit dem hohen Balkenwert von 9,30 Punkten. Am Ende reichte es bei Xenia zu Silber. Ihr fehlten nur 0,10 Punkte aufs oberste Treppchen. Chiara Franke schaffte in dieser Altersklasse Platz 6.
Leni Naundorf, Alissa Grüttner und Jolina Bergbauer griffen in der Altersklasse 10 an. Leni und Alissa glänzten vor allem mit guten Reckübungen und erhielten über 9 Punkte für die technisch anspruchsvolle Pflichtübung. Jolina hingegen zeigte ihr Können am Boden und wurde hier mit reichlich Punkten vom Kampfgericht belohnt. Am Ende erzielten Leni, Alissa und Jolina die Plätze 3,5 und 7.
Als einzige Bornaer Starterin der Altersklasse 11 turnte Miriam Prinz einen soliden Vierkampf. Ohne großen Fehler kam sie durch alle 4 geforderten Geräte und schrammte mit Platz 4 knapp am Treppchen vorbei.
Dies gelang an diesem Tag der zwölfjährigen Emily Löbel. Sie glänzte mit einer Rolle vorwärts am Balken und zeigte eine gute Hocke über den Sprungtisch. Am Ende war Emily nicht zu schlagen und belegte Platz 1. Aimee Scheil musste in der gleichen Altersklasse einen Absteiger am Balken in Kauf nehmen, holte aber an den anderen drei Geräten wertvolle Punkte und kam somit noch auf Platz 3. Lia Krall komplettierte das gute Bornaer Ergebnis mit Rang 6.
Ein lieber Dank gilt an diesem Tag den mitgereisten Trainern und Kampfrichtern, ohne die dieser Wettkampf nicht durchführbar gewesen wäre.

Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 4 Kommentar(e) anzeigen
Faschingsturnen
22.03.2014 - 15:33
Piraten, Prinzessinnen, Pinguine und co mit sportlichen Ambitionen

Die Turner und Turnerinnen des SV Einheit Borna haben kürzlich ihre Vereinsmeisterschaft durchgeführt. Etwa 60 Mädchen und Jungen trafen sich am Morgen, um die lange trainierten Übungen fehlerfrei zu präsentieren.
Besonders toll war es zu sehen, dass auch die Vierjährigen als Jüngste fleißig mitmischten und sich mit den ältesten, an dem Tag aktiven Turnerinnen der Altersklasse 13 super verstanden. Dies wurde auch gleich bei der an den Wettkampf anschließenden Faschingsstaffel unter Beweis gestellt. Feuerwehrmänner, Indianer, Prinzessinnen und alle anderen Kinder mit sehenswerten Kostümen zeigten, dass auch sie sportlich aktiv sein können.
Beim Wettkampf am Vormittag turnten die Kinder ihre altersspezifischen Übungsinhalte oder konnten sich im athletischen Bereich miteinander messen. Besonderer Anreiz waren hier natürlich die 3 Medaillen und jeder Teilnehmer konnte stolz eine Urkunde mit nach Hause nehmen.
Marie Weißenberger zeigte bei den jüngsten Turnerinnen, dass sie die geforderten Elemente schon gut beherrscht und wurde mit der Goldmedaille belohnt. Knapp dahinter freute sich Maja Köhler über Silber und Lydia Fahrow und Nina Hofmann teilten sich den Bronzerang. Annika Vogel, Larissa Hartung und Lilly Schirmer belegten die Plätze 1 bis 3 bei den sechsjährigen Mädchen. Hannah Brückner und Emma Frenzel freuten sich ebenfalls über die begehrten Medaillen bei den 7-jährigen.
Die sechs- und siebenjährigen Kinder, die bereits an Wettkämpfen teilnehmen und bis zu zwei Mal wöchentlich trainieren, zeigten ihr Können an den bewährten vier Turngeräten: Boden, Balken, Sprung und Reck. Bei vielen konnte man große Fortschritte innerhalb der letzten Trainingsmonate erkennen. In der Altersklasse 6 überzeugte Lina Grüttner die Kampfrichter und siegte. Es folgten ihr Nele Böer und Hanna Jungmann. Bei den ein Jahr älteren Wettkampfturnerinnen hatte Sally Freier an diesem Tag die Nase vorn, vor Annalena Krock und Melissa Gottwald.
Erfreulich war die rege Teilnahme der männlichen Turner an diesem Tag. Hier wurde in drei verschiedene Altersklassen eingeteilt. Bei den Jüngsten siegte Finn Gäbler vor Adrian Franke und Willy Terpe. Eine Altersklasse höher konnte Willys Bruder Hans die Goldmedaille mitnehmen und verwies Justin Dietrich und Jannis Naundorf auf die Plätze 2 und 3. Justin Häselbarth bewies als Einzelstarter, dass er im athletischen Bereich sehr gute Werte erzielte und gewann mit einer hohen Punktzahl eindrucksvoll.
Die Teilnahme der allgemeinen Turngruppe des Vereins an diesem Wettkampf war ebenfalls eine Besonderheit. Emily Jungnickel zeigte in dieser Leistungsklassen an allen vier klassischen Turngeräten, dass sie sie gut beherrscht und wurde Erste. Es folgten ihr Lydia Fischer und Elisa Zieciak auf den Plätzen 2 und 3.
Xenia Kunze startete als Einzige an diesem Tag bei den Neunjährigen. Vor allem am Balken glänzte sie mit einem Wert von 9,15 Punkten und gewann somit verdient Gold.
Heiß umkämpft waren die ersten drei Plätze wieder bei den zehn- und elfjährigen Mädchen. Hier wurden an einigen Geräten bereits Kürübungen gezeigt, die mit viel Mühe und Engagement geübt und auch präsentiert wurden. Leni Naundorf meisterte die technisch anspruchsvollen Übungen an diesem Tag am besten und gewann. Jolina Bergbauer und Miriam Prinz folgten ihr auf Platz 2 bzw.3.
Bei den Ältesten des Tages in der Altersklasse 12 und 13 gingen 5 erfahrene Wettkampfturnerinnen an die Geräte. Leider bereitete besonders der Balken den Mädels an diesem Tag Kopfzerbrechen, da er einfach zu wackelig erschien und keiner ohne Sturz oder grobe Unsicherheiten durch die Übung kam. An den anderen drei Geräten konnte besonders Emily Löbel wertvolle Punkte sammeln und siegte. Aimee Scheil und Marlen Horn folgten ihr auf den Plätzen 2 und 3.
Nach der Stärkung am Mittag für das viele Eltern und Großeltern liebevoll sorgten, schlüpften alle Turner und Turnerinnen in Faschingskostüme und nahmen an einer altersgemischten Staffel teil. Hier standen vor allem die Gemeinsamkeit und der Spaß im Vordergrund.
Dass die Turner und Turnerinnen auch mit dem Ball gut umgehen können, zeigten im Anschluss die Altersklassen 9 bis 14. Sie trugen noch ein kleines Wettspiel im Zweifelderball aus.
Ein großes Dankeschön gilt an diesem Tag allen Helfern, ohne die dieser Tag nicht zu organisieren gewesen wäre. Alle älteren Turnerinnen und Trainer fungierten an diesem Tag als Kampfrichter oder Betreuer beim Wettkampf und halfen auch bei der Staffel tatkräftig mit. Eltern und Großeltern organisierten liebevoll das Mittagessen.

Weitere Platzierungen:
Vorschule 5 Jahre:
5. Olivia Fahrow
6. Sahra-Sophie Dietrich

Vorschule 6 Jahre:
4. Lena Reinert
5. Anna Kretschmer

Wettkampfturner 6 Jahre:
4. Cecile Thumer
5. Marie Ottlik
6. Yara Poitzsch

Altersklasse 7:
4. Sally Stenzel
4. Cassidy Haase
6. Stella Erler

Allgemeine Turngruppe:
4. Maike Michael
5. Lisanne Dietze
6. Katharina Plischke

Altersklasse 10 und 11:
4. Alissa Grüttner
5. Kimberly Bergmann
6. Lucie-Ann Löbel
7. Lara Sporbert

Altersklasse 12 und 13:
4. Lia Krall
5. Michelle Häselbarth


Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 1 Kommentar(e) anzeigen
Neue Bilder
05.01.2014 - 14:01
Die Bilder für den Mannschaftspokal in Frohburg sind nun aktualisiert.
Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 0 Kommentar(e) anzeigen
Mannschaftspokal Frohburg
23.11.2013 - 07:06
18 Mädels traten kürzlich die Reise nach Frohburg an, um sich mit den Turnerinnen der Region zu messen. In der Altersklasse 12 und 13 zeigten Viviane Weber und Marlen Horn, dass sie zu den erfahrenen Turnerinnen gehören. Mit Bestnoten am Stufenbarren demonstrierten sie ihre gute technische Ausbildung. Leider wurde der Balken an diesem Tag für Viviane zum Zittergerät und sie musste zwei Mal absteigen, so dass es für sie am Ende nur zum undankbaren vierten Platz reichte. Marlen hingegen turnte sicher am Balken und zeigte zudem eine nahezu fehlerfreie Bodenübung. Der Lohn war für sie Platz 1 an diesem Tag. Toll gemacht!
Wacker schlug sich auch die zehnjährige Aimee Scheil an diesem Tag. Als einzige Bornaer Starterin ihrer Altersklasse ließ sie sich auch durch kleine Wackler am Balken nicht aus der Ruhe bringen und konnte sich am Ende über den Sieg ihrer Altersklasse freuen.
Ein qualitativ sehr gut besetztes Starterfeld war bei den 8- und 9-jährigen zu verzeichnen. Lucie Löbel, Jolina Bergbauer und Leni Naundorf lieferten sich hier mit den Turnerinnen von Turbine Leipzig ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Reck konnte besonders Leni punkten und sicherte sich somit den Tagessieg der Altersklasse 9 knapp vor Lucie. Jolina rundete das gute Mannschaftsergebnis mit Platz 6 ab. Bei den Achtjährigen konnte sich Xenia Kunze mit Platz 6 gegen starke Leipziger Kontrahentinnen behaupten.
Das größte Starterfeld war bei den Jüngsten in der Altersklasse 6 und 7 zu verzeichnen. Sydney Freier zeigte hier eindrucksvoll bei den Siebenjährigen, dass sie zu den größten Talenten ihrer Altersklasse gehört und gewann. Während Sydney schon zu den erfahrenen Wettkampfturnerinnnen gehört, kämpften 7 neue Mädchen aus Borna mit viel Aufregung bei einem Wettkampf. Laila Zagourba zeigte schon bei ihrer ersten Teilnahme eine tolle Körperspannung und überzeugte die Kampfrichter. Leider fiel sie einmal vom Balken, was ein noch besseres Ergebis als Platz 4 verhinderte. Aus der neuen Trainingsgruppe schafften gleich 6 Mädchen den Sprung zum Wettkampf. Sally Freier, Melissa Gottwald, Lina Grüttner, Maya Ludwig, Nele Böer und Hanna Jungmann meisterten all ihre Übungen ohne Hilfe und sammelten wertvolle Punkte und jede Menge Erfahrung. Um guten Turnnachwuchs muss es den Bornaern also nicht Bange sein!
Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 0 Kommentar(e) anzeigen
Ferienzeit
17.07.2013 - 22:02
In den Ferien findet ab der zweiten Ferienwoche ein gemeinsames Training aller Gruppen mit Ausnahme der Vorschule statt. Dieses findet jeweils montags und donnerstags, 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr in der Dinter-Sporthalle statt. Für die Kürturnerinnen findet das Training dienstags und donnerstags 16.30 bis 18.30 Uhr ebenfalls in der Dinter-Sporthalle statt.

In der ersten Ferienwoche kann aufgrund der Grundreinigung der Dinter-Sporthalle kein Training stattfinden!

Allen Turnern, Turnerinnen und Übungsleiterinnen wünschen wir eine schöne und erholsame Ferienzeit.
Erstellt von Michaela Ottlik | Kommentar hinterlassen - 0 Kommentar(e) anzeigen
Wegen Hochwasser fallen Sportspiele aus
05.06.2013 - 21:10
Wegen der aktuellen Hochwasser-Situation fallen alle Wettkämpfe der Kinder- und Jugendsportspiele am kommenden Wochenende aus.

Ob es einen Nachholtermin geben wird, steht noch nicht fest.

Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 0 Kommentar(e) anzeigen
Paarturnen
27.04.2013 - 21:40
Paarturnen
Am vergangenen Wochenende fand zum nunmehr 19. Mal das Paarturnen des SV Einheit Borna statt. Über hundert kleine und große Turnerinnen aus den Vereinen Turbine Leipzig, TV Aufbau Südwest Leipzig, TSG Kohren-Sahlis und natürlich vom gastgebenden Verein hatten sich zum Wettkampf angemeldet. Die jüngsten Teilnehmer waren dabei gerade mal sieben Jahre alt.
Das Paarturnen ist bei den Vereinen gerade deshalb so beliebt, weil sich immer zwei Turnerinnen in die vier zu absolvierenden Geräte teilen und jeder nur an zwei Geräten antreten muss. So ist auch für solche Kinder ein Start möglich, die vielleicht an einem Gerät noch Defizite haben.
Ganz eng ging es bei den Jüngsten zu. Am Ende konnte hier das Paar Terisa Ahnert und Mira Kramar von Turbine Leipzig mit der Winzigkeit von 0,05 Punkten vor Jolina Bergbauer und Vivien Kuhmeiser gewinnen.
In der Altersklasse 10 und 11 dominierten dagegen die Turbine-Paare deutlich den Wettkampf. Lediglich Aimee Scheil und Lia Krall (Einheit Borna) konnten da gut mithalten und gewannen am Ende die Bronzemedaille.
In der Altersklasse 12 bis 15 (Pflicht) waren die Turnerinnen von Turbine Leipzig ebenfalls dominant. Die Bornaer Paare belegten hier die Plätze 3 (Viviane Weber und Emily Löbel als eines der jüngsten Paare in dieser Leistungsklasse) und 4 (Lisa-Marie Schultze und Julia Reymann). Caren Metzler von Gastgeber musste krankheitsbedingt auf ihre Partnerin verzichten, alle vier Geräte durchturnen und wurde gute Siebte.
Sehr sehenswerte Übungen boten die Kürturnerinnen. Hier wurde zwischen zwei Altersklassen unterschieden (bis 14 und über 14 Jahre). Bereits bei den jüngeren wurden tolle Übungen angeboten: Überschläge am Sprungtisch, Akro-Reihen am Boden oder Salto-Abgänge am Schwebebalken. Sieger wurde auch hier ein Paar von Turbine Leipzig. Knapp dahinter kamen allerdings die beiden Bornaer Paare Paula Sparborth und Leoni Schreiber sowie Julia Becker und Anica Kitsche.
Bei den älteren Jugendlichen ab 15 Jahren konnten die zahlreichen Zuschauer dann noch einmal Steigerungen in den Schwierigkeiten erleben. Nach gelungenen Flic-Flac am Boden, Rückwärtsüberschlag auf dem Balken, Überschlag über den Sprungtisch und sicherer Stufenbarrenübung konnten sich am Ende Sabrina Lohse und Jasmin Ludwig aus Borna über die Goldmedaille freuen. Vanessa Kuhmeiser und Isabel Eisenschmidt haderten ein wenig am Boden, konnten sich aber steigern und wurden am Ende mit der Bronzemedaille belohnt.
Michaela Ottlik

Ergebnisse:
AK 8/9:
1. Teresa Ahnert / Mira Kramar (Turbine)
2. Jolina Bergbauer / Vivien Kuhmeiser (Borna)
3. Maite Askevold / Aurelia Zeh (Aufbau Südwest)
5. Alissa Grüttner / Leni Naundorf
6. Lucie Löbel / Chiara Franke
8.Kimberly Bergmann / Xenia Kunze (alle Borna)

AK 10/11:
1. Philine Oppel / Franziska Wolf (Turbine)
2. Fiona v.d.Decken / Rebecca Heimerl (Turbine)
3. Aimee Scheil / Lia Krall (Borna)
5.Jasmin Raabe / Miriam Prinz (Borna)
6. Antonia Koerth / Josephine Harbich (Borna)

AK 12-15 (Pflicht)
1. Nelly Münnich / Virginia Lieder-Wittig (Turbine)
2. Leonie Lenz / Orka Lippert (Turbine)
3. Viviane Weber / Emily Löbel (Borna)
4. Lisa-Marie Schultze / Julia Reymann (Borna)
6.Michelle Häselbarth / Marlen Horn (Borna)
7.Caren Metzler (Borna)

KM IV (bis 14 Jahre)
1. Victoria Klawonn / Emma Prietzel (Turbine)
2. Paula Sparborth / Leoni Schreiber (Borna)
3. Julia Becker / Anica Kitsche (Borna)


Erstellt von Michaela Ottlik | Kommentar hinterlassen - 0 Kommentar(e) anzeigen
Turnbezirks-Einzelmeisterschaften Kürklassen
14.04.2013 - 21:35
Einmal Silber, ein gelungenes Comeback und zwei Qualifikationen für den SV Einheit Borna

Kürzlich fanden in Leipzig die Einzelmeisterschaften des Turnbezirkes Leipzig für alle Kür-Leistungsklassen sowie für die Altersklassen statt. Auch der SV Einheit Borna schickte einige Turnerinnen in den Wettkampf.
Der Wettbewerb fand aufgrund des Deutschen Turnfestes in diesem Jahr sehr zeitig statt. Das war für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung. Viele Turnerinnen zeigten daher auch noch Defizite im Kraftbereich aber auch in der Ausführung der Elemente. Bei vielen fehlte einfach noch der „letzte Schliff“.
Zunächst durften die Mädchen der Altersklassen 14/15 und 16/17 an der Reihe. Hier starteten mit Julia Becker, Paula Sparborth und Anica Kitsche drei Bornaerinnen in der jüngeren und mit Jasmin Ludwig und Sabrina Lohse zwei Turnerinnen aus Borna in der älteren Altersklasse. Schon im Einturnen war die Klasse des Wettbewerbs erkennbar. Für die Einheit-Turnerinnen würde es also ganz schwer werden unter die besten sechs zu kommen, um sich für die Wettbewerbe auf Landesebene zu qualifizieren. Am Sprung konnten die Bornaerinnen zeigen, dass sie sich hier in der letzten Zeit stark verbessert haben und bekamen verdient gute Wertungen. Auch am Schwebebalken kamen die meisten gut durch ihre Übungen. Julia, Anica und Sabrina turnten ohne Sturz und auch Jasmin und Paula konnten mit jeweils einem unfreiwilligen Abstieg noch gute Punkt-Wertungen bekommen. Am Boden mussten die Mädchen vom SV Einheit Borna dann aber erste Federn lassen. Viele kleine Fehler führten zu Punktabzügen. Lediglich Sabrina konnte zu ihrem vollen Ausgangswert noch eine 8,5 in der E-Note erreichen. Am letzten Gerät, dem Stufenbarren, zeigten sich dann doch Schwächen. Der Wettkampf war für die Bornaer doch recht kräftezehrend und sie haderten auch mit dem Gerät in der Sporthalle Leplaystraße. So führten Stürze, Zwischenschwünge und flach geturnte Abgänge besonders bei den Mädels der AK 14/15 zu vielen Abzügen. Auch hier konnte lediglich Sabrina überzeugen. Auch Jasmin zeigte eine ansprechende Übung.
Letztendlich konnten sich die Bornaer Turnerinnen der AK 14/15 im Vergleich zu den gleichaltrigen Konkurrentinnen doch noch gut platzieren. Im großen Starterfeld von 24 Turnerinnen belegten sie am Ende die Plätze 11 (Paula Sparboth), 12 (Julia Becker) und 16 (Anica Kitsche). Sieger wurde hier Charlotte Bremer von Turbine Leipzig.
Jubel kam dann bei der Siegerehrung der AK 16/17 unter den Bornaern auf: Sabrina wurde Zweite, konnte sich damit über die Silbermedaille und die Qualifikation zu den Landesbestenermittlungen freuen. Jasmin wurde als Achtplatzierte ebenfalls zur Siegerehrung aufgerufen und ist nun als zweite Ersatzturnerin für die Landesbestenermittlungen nominiert. Hier gewann Smilla Schöbel vom TSV Leipzig-Engelsdorf.
Später gingen dann die Erwachsenen an die Geräte. Hier starteten für den SV Einheit Borna Isabel Eisenschmidt (in der Kür IV) und Vanessa Kuhmeiser (Kür III – hohe Schwierigkeit). Für Vanessa war es nach langer Verletzungspause und 2 ½ Jahren Wettkampfabstinenz der erste Einsatz. Entsprechend groß war die Aufregung, aber auch die Erwartungen wurden nicht zu hoch angesetzt. Wichtig war es, die geforderten Schwierigkeiten möglichst fehlerfrei zu zeigen und volle Ausgangswerte zu erhalten.
Isabel begann ihren Wettkampf mit guten Überschlägen am Sprungtisch. Auch mit ihrer Balkenübung konnte sie sehr zufrieden sein und turnte sich zwischenzeitlich unter die besten sechs ihrer Leistungsklasse. Am Boden hatte sie dagegen die Kampfrichter nicht auf ihrer Seite. Hinzu kam, dass einige Elemente unsauber geturnt wurden. So war die Wertung entsprechend niedrig. Als mit dem Stufenbarren das kraftintensivste Gerät als letztes für Isabel anstand, zeigte sich einmal mehr, wie anstrengend ein solcher Wettkampf sein kann. Isabel konnte den geforderten Abgang nicht fehlerfrei zeigen und bekam viele Abzüge. Am Ende wurde sie Elfte im starken Startefeld.
Vanessa dagegen zeigte einen sehr guten Wettkampf. Alle geforderten Elemente konnte sie präsentieren und auch mit der Ausführung waren die Kampfrichter zufrieden. Lediglich am Balken unterlief ihr ein kleiner Fehler. Das bedeutete für Vanessa Rang 5 und damit die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft. Jetzt gilt es, den Fehler am Balken auszumerzen und noch die eine oder andere Schwierigkeit zuzulegen. Gold in dieser Leistungsklasse erturnte sich Lisa Heinicke vom TV Blau-Gelb Bad Düben.
Erstellt von Michaela Ottlik | Kommentar hinterlassen - 1 Kommentar(e) anzeigen
Falkenhainer Karl-Haupt-Pokalturnen
19.03.2013 - 10:08
Ein guter Start in die neue Saison

Der erste Wettkampf dieses Jahr fand am 16.03.2013 für die AK 8/9 statt und so machten sich Lucie Löbel, Jolina Bergbauer, Alissa Grüttner (alle AK 9) und Xenia Kunze (AK 8) auf den langen Weg nach Falkenhain.

Leider verlief das Einturnen nicht ganz nach Plan, denn auf Grund der vielen Teilnehmerinnen hieß es auch für die 4 Kinder aus Borna lange Anstehen an den Geräten. So konnten sich in der halben Stunde Einturnzeit Lucie, Joli, Alissa und Xenia leider nur an 2 der insgesamt 4 Geräte einturnen. Der so gefürchtete Balken und der Bock blieben auf der Strecke.

Trotzdem ließen sich die Mädels nicht unterkriegen und starteten voller Ehrgeiz am ersten Gerät. Gleich zu Beginn konnten Jolina und Lucie gute 9er-Wertungen am Reck erzielen und auch Alissa konnte einen hohen 8er-Wert erreichen. Ganz besonders aufgeregt war Xenia an diesem Tag, denn für sie war es der erste Wettkampf überhaupt. Doch sie schlug sich sehr gut und zeigte, was sie bereits alles gelernt hat. Mit einem sehr schönen Rückschwung konnte sie ebenfalls einen guten 8er-Wert erreichen.

Auch am Balken machte sie eine gute Figur und kämpfte um oben zu bleiben. Als letztes war Jolina am Balken an der Reihe. Sie stellte ihre Festigkeit unter Beweis und wurde für ihre sehr schöne Balkenübung mit einer 8,95 belohnt.

Das dritte Gerät in diesem Wettkampf war der Boden. Hier konnten alle 4 Turnerinnen zeigen, dass sie die Bodenübung im Schlaf beherrschen. Ganz besonders freute sich Alissa, als sie ihre Wertung bekam. Mit einer 9,05 erreichte sie das erste Mal in einem Wettkampf eine 9er-Wertung.

Nach einer kurzen Pause stand schließlich zum Schluss der Sprung an. Beim kurzen Einspringen ist Xenia leider unglücklich gestürzt und ging mit großer Angst an das Gerät. Doch im Wettkampf behielt sie die Nerven und konnte trotz ihrer Angst 2 gute Sprünge zeigen. Den besten Sprung an diesem Tag zeigte Lucie. Sie bekam mit einer 8,75 den höchsten Wert am Sprung von allen Teilnehmern.

Nun war der Wettkampf vollbracht und schon hieß es Antreten zur Siegerehrung. Alle warteten gespannt. Nach der Siegerehrung der Jungen folgte die Siegerehrung in der AK 8. Hier konnte sich Xenia über einen tollen 15. Platz freuen, was bei insgesamt 27 Teilnehmern in dieser AK ein sehr gutes Ergebnis ist, denn immerhin war das ihr erster Wettkampf. In der Altersklasse 9 gab es insgesamt 24 Starterinnen. Hier erreichte Jolina den 1. Platz und konnte so einen der begehrten Pokale ihr Eigen nennen. Mit nur 0,75 Punkten dahinter landete Lucie auf Platz 5 und Alissa auf Grund 2er Stürze am Balken leider nur auf Platz 22.

Aber es folgte ja noch die Siegerehrung der Mannschaften in der AK 8/9. Unsere 4 Turnerinnen vom SV Einheit Borna belegten den 2. Platz von insgesamt 12 Mannschaften.

Herzlichen Glückwunsch an Lucie, Jolina, Alissa und Xenia! Ihr wart super, macht weiter so!
Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 1 Kommentar(e) anzeigen
Ehrenamtspreis der Stadt Borna 2013 für das Übungsleiterteam Kinderturnen des SV Einheit Borna
26.01.2013 - 21:44
Anfang Januar erhielt unsere Abteilungsleiterin Michaela Ottlik einen Anruf von der Stadtverwaltung Borna: Das Übungsleiterteam Kinderturnen des SV Einheit Borna ist nominiert für den Ehrenamtspreis 2013 der Stadt Borna. Aus diesem Grunde lädt die Stadtverwaltung die Übungsleiter zum Neujahrsempfang der Stadt Borna am Samstag, dem 26. Januar 2013, im Vereinshaus Eula ein.
Leider konnten aus verschiedenen, meist beruflichen Gründen nicht alle 15 Übungsleiter kommen, letztlich folgten aber sieben der Einladung. Am Ende einer interessanten Veranstaltung kam dann der Tagesordnungspunkt „Ehrenamtspreis“ an die Reihe. Dort wurden eine Frau, ein Mann und ein Verein ausgezeichnet. Und der Verein – das waren wir!

Die Laudatio der Oberbürgermeisterin auf das Übungsleiterinnenteam Kinderturnen des SV Einheit Borna e.V. lautete wie folgt:

„Meine sehr geehrten Damen und Herren,
als Mutter zweier Töchter im Teenageralter weiß ich, dass es nicht immer einfach ist, junge Menschen für sportliche Freizeitaktivitäten zu begeistern. Ebenfalls weiß ich, dass es bei den heutigen Belastungen im Berufsleben nicht immer einfach ist, sich als Übungsleiter regelmäßig und zuverlässig in einem Sportverein im Ehrenamt zu engagieren. Dieses Engagement für Kinder und Jugendliche im Bereich des Sports kann nicht hoch genug gewürdigt werden.
Die heute zu Ehrenden haben sich als Übungsleiterinnen in einem überaus engagierten und aktiven Team zusammen gefunden und nehmen jede Woche aufs Neue den Spagat zwischen eigener Familie, dem Beruf oder der Ausbildung und der ehrenamtlichen Arbeit als Trainerin auf sich. Derzeit betreuen diese Ehrenämtlerinnen rund 80 Kinder und Jugendliche.
Außerordentlich ist ihr Engagement jedes Jahr bei der Vorbereitung und Durchführung des Weihnachtsturnens. Im vergangenen Jahr war unsere Dinter-Sporthalle, im kommerziellen Geschäft würde man sagen, restlos ausverkauft. Dem Publikum wurde über anderthalb Stunden ein fantastisches Programm geboten. Fantasiereiche Kostüme und eine liebevoll gestaltete Dekoration gehörten ebenso dazu wie die Präsentation turnerischer Leistungen.
All dies wurde und wird in ihrer Freizeit und im Ehrenamt organisiert, vorbereitet, geprobt und dann vorgeführt.
Dafür möchte ich dem Übungsleitungsteam Kinderturnen des SV Einheit Borna e.V. meine persönliche Hochachtung und meinen Respekt aussprechen und sie mit dem Ehrenamtspreis der Großen Kreisstadt Borna 2013 auszeichnen.
Ich bitte alle anwesenden Übungsleiterinnen des Teams Kinderturnen des SV Einheit Borna zu mir nach vorn.“

Also dann – herzlichen Glückwunsch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Erstellt von Michaela Ottlik | Kommentar hinterlassen - 3 Kommentar(e) anzeigen
Bilder vom Mannschaftspokal in Frohburg
24.01.2013 - 14:17
Besser spät als nie. Die Bilder vom Mannschaftspokal in Frohburg sind online.
Erstellt von Jana Förster | Kommentar hinterlassen - 2 Kommentar(e) anzeigen
1 2 3 4 5 6 7 8
Eintrag 31 bis 45 | 136 Eintr�ge insgesamt

 "Zufallsbilder" 
C. Thumer
AK 7 bis 9
L. Grüttner
AK 7 bis 9
J. Sprigade
AK 4 bis 6