Willkommen auf der Homepage der Turner(innen)
des
SV Einheit Borna e.V.
+++ 13.12.  Adventsturnen Borna    +++ 12.11.  Qualifikation Landesliga in Chemnitz    +++ 22.10.  Ausflug ins Belantis    +++ 11.09.  Mini-Turnbezirksmeisterschaften    +++ 20.07.  Kinder- und Jugendsportspiele Ak 8-17   

Kommentar hinterlassen

Turnbezirks-Einzelmeisterschaften Kürklassen
14.04.2013 - 21:35
Einmal Silber, ein gelungenes Comeback und zwei Qualifikationen für den SV Einheit Borna

Kürzlich fanden in Leipzig die Einzelmeisterschaften des Turnbezirkes Leipzig für alle Kür-Leistungsklassen sowie für die Altersklassen statt. Auch der SV Einheit Borna schickte einige Turnerinnen in den Wettkampf.
Der Wettbewerb fand aufgrund des Deutschen Turnfestes in diesem Jahr sehr zeitig statt. Das war für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung. Viele Turnerinnen zeigten daher auch noch Defizite im Kraftbereich aber auch in der Ausführung der Elemente. Bei vielen fehlte einfach noch der „letzte Schliff“.
Zunächst durften die Mädchen der Altersklassen 14/15 und 16/17 an der Reihe. Hier starteten mit Julia Becker, Paula Sparborth und Anica Kitsche drei Bornaerinnen in der jüngeren und mit Jasmin Ludwig und Sabrina Lohse zwei Turnerinnen aus Borna in der älteren Altersklasse. Schon im Einturnen war die Klasse des Wettbewerbs erkennbar. Für die Einheit-Turnerinnen würde es also ganz schwer werden unter die besten sechs zu kommen, um sich für die Wettbewerbe auf Landesebene zu qualifizieren. Am Sprung konnten die Bornaerinnen zeigen, dass sie sich hier in der letzten Zeit stark verbessert haben und bekamen verdient gute Wertungen. Auch am Schwebebalken kamen die meisten gut durch ihre Übungen. Julia, Anica und Sabrina turnten ohne Sturz und auch Jasmin und Paula konnten mit jeweils einem unfreiwilligen Abstieg noch gute Punkt-Wertungen bekommen. Am Boden mussten die Mädchen vom SV Einheit Borna dann aber erste Federn lassen. Viele kleine Fehler führten zu Punktabzügen. Lediglich Sabrina konnte zu ihrem vollen Ausgangswert noch eine 8,5 in der E-Note erreichen. Am letzten Gerät, dem Stufenbarren, zeigten sich dann doch Schwächen. Der Wettkampf war für die Bornaer doch recht kräftezehrend und sie haderten auch mit dem Gerät in der Sporthalle Leplaystraße. So führten Stürze, Zwischenschwünge und flach geturnte Abgänge besonders bei den Mädels der AK 14/15 zu vielen Abzügen. Auch hier konnte lediglich Sabrina überzeugen. Auch Jasmin zeigte eine ansprechende Übung.
Letztendlich konnten sich die Bornaer Turnerinnen der AK 14/15 im Vergleich zu den gleichaltrigen Konkurrentinnen doch noch gut platzieren. Im großen Starterfeld von 24 Turnerinnen belegten sie am Ende die Plätze 11 (Paula Sparboth), 12 (Julia Becker) und 16 (Anica Kitsche). Sieger wurde hier Charlotte Bremer von Turbine Leipzig.
Jubel kam dann bei der Siegerehrung der AK 16/17 unter den Bornaern auf: Sabrina wurde Zweite, konnte sich damit über die Silbermedaille und die Qualifikation zu den Landesbestenermittlungen freuen. Jasmin wurde als Achtplatzierte ebenfalls zur Siegerehrung aufgerufen und ist nun als zweite Ersatzturnerin für die Landesbestenermittlungen nominiert. Hier gewann Smilla Schöbel vom TSV Leipzig-Engelsdorf.
Später gingen dann die Erwachsenen an die Geräte. Hier starteten für den SV Einheit Borna Isabel Eisenschmidt (in der Kür IV) und Vanessa Kuhmeiser (Kür III – hohe Schwierigkeit). Für Vanessa war es nach langer Verletzungspause und 2 ½ Jahren Wettkampfabstinenz der erste Einsatz. Entsprechend groß war die Aufregung, aber auch die Erwartungen wurden nicht zu hoch angesetzt. Wichtig war es, die geforderten Schwierigkeiten möglichst fehlerfrei zu zeigen und volle Ausgangswerte zu erhalten.
Isabel begann ihren Wettkampf mit guten Überschlägen am Sprungtisch. Auch mit ihrer Balkenübung konnte sie sehr zufrieden sein und turnte sich zwischenzeitlich unter die besten sechs ihrer Leistungsklasse. Am Boden hatte sie dagegen die Kampfrichter nicht auf ihrer Seite. Hinzu kam, dass einige Elemente unsauber geturnt wurden. So war die Wertung entsprechend niedrig. Als mit dem Stufenbarren das kraftintensivste Gerät als letztes für Isabel anstand, zeigte sich einmal mehr, wie anstrengend ein solcher Wettkampf sein kann. Isabel konnte den geforderten Abgang nicht fehlerfrei zeigen und bekam viele Abzüge. Am Ende wurde sie Elfte im starken Startefeld.
Vanessa dagegen zeigte einen sehr guten Wettkampf. Alle geforderten Elemente konnte sie präsentieren und auch mit der Ausführung waren die Kampfrichter zufrieden. Lediglich am Balken unterlief ihr ein kleiner Fehler. Das bedeutete für Vanessa Rang 5 und damit die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft. Jetzt gilt es, den Fehler am Balken auszumerzen und noch die eine oder andere Schwierigkeit zuzulegen. Gold in dieser Leistungsklasse erturnte sich Lisa Heinicke vom TV Blau-Gelb Bad Düben.
Erstellt von Michaela Ottlik | Kommentar hinterlassen - Kommentar(e) anzeigen

 Pflichtfelder
 
Kommentar
 
Name
 
E-Mail
 


Eintrag 0 bis 0 | 0 Eintr�ge insgesamt

 "Zufallsbilder" 
C. Franke
AK 10 bis 14
H. Thormeyer
AK 7 bis 9
J. Ludwig
AK ab 14 Jahre